Ersetzen Sie Ihre Fileserver mit einem “serverless” Azure File Share.

Ab sofort können Sie Azure Files “mounten” und dabei die exakt gleiche Authentifizierung nutzen, die Sie von Ihrem On-Premises Fileserver gewohnt sind. Sie können dabei entweder ihre On-Premises Active Directory Domain Service (AD DS) Infrastruktur oder die Domain Services in Azure nutzen, sowohl für Premium als auch das Standard Tier.

Das Anwenden von Dateizugriffsrechten ist ebenfalls sehr einfach. Solange die AD Identitäten ins Azure AD gesynct werden, können Share-Berechtigungen mitels “role based access control” (RBAC) gesetzt werden. Für Ordner- und Dateilevel-Berechtigungen muss man Windows ACLs (NTFS DACLs) mit dem Windows File Explorer konfigurieren, so wie mit jedem regulären Fileshare.

Die Preview ist vorerst nur in ausgewählten Regionen verfügbar:

  • West US
  • West US 2
  • East US
  • East US 2
  • West Europe
  • North Europe

Hier geht’s zur Doku