Zusätzlich zum Backup Explorer, mit dem man “real-time”-Auswertungen der aktiven Backups machen kann, hat Microsoft nun die Public Preview für Backup Reports angekündigt.

Backup Reports nutzt Azure Monitor Logs und Azure Workbooks um als “single pane of glass” zu dienen, für die Auswertung von Nutzung, Audit von Backup und Restores und die Identifikation von Trends auf unterschiedlichen Detail-ebenen.

Diese Reports ermöglichen die Beantwortung von Fragen wie:

“Welche Backup Items nutzen den meisten Storage?”

“Welche VMs hatten wiederholtes Backup-Fehlverhalten?”

“Was sind die Hauptgründe für Backup-Job-Fehler?”

Vorteile:

  • Backup Reports wirken Vault-, Subscription- und Region-Übergreifend
  • Backup Reports wirken für vielfache Workload Typen, inkl. VMs, SQL in VMs, SAP HANA/ASE in VMs und alles, was über DPM, Azure Backup Server und Azure Backup Agent angebunden ist
  • Viele Möglichkeiten, zu filtern und die Visualisierung dem gewünschten Scope anzupassen, sowie “drill-down”
  • Native Azure Portal Experience ohne die Notwendigkeit weiterer Software Lizenzen

Hier geht’s zur Doku.